Recht und Gerechtigkeit

Leider werden m.E. von vielen Menschen zwei Dinge verkannt:

1. Was ist Recht? Hat Recht etwas mit "gerecht" im Sinn unserer christlichen, abendländischer Prägung zu tun? Oder ist "Recht" etwas, was Leute mit Macht, frei nach ihrem eigenen Gusto (fest-)setzen können?


2. Es ist einfach nur Fakt, dass es nicht interessiert, was in irgendwelchen "Pamphleten" (und sei es die Charta der Menschenrechte) geschrieben wird/wurde.
Einzig von Interesse ist, dass man Recht(e) auch durchsetzten können muss. Andernfalls sind diese Rechte völlig wertlos!


Wenn z.B. Frau Dr. Nagel http://buergermeinungen.de/index.php?option=com_kunena&func=view&catid=6&id
=3761&limit=5&limitstart=185&Itemid=129#4105
 hier im Forum meint, man müsse dem Staat durch Aufzeigen einer Vielzahl von belastbaren Fakten(sprich gewonnen Prozessen) darlegen, dass etwas in diesem Staat/System nicht in Ordnung ist, verkennt sie m. E. völlig, dass die "Herrschenden" sehr wohl wissen, was sie tun.


Ich unterstelle Frau Dr. Merkel und auch den einzelnen Bundestags-Abgeordneten sehr wohl, dass sie wissen, was sie tun.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (36 Antworten).