Meine Zähne, deine Zähne, unsere Zähne

Trotz Studium, Titel oder Promistatus
 
Ist man erst einmal in dieser Situation, und hat man sie erst mal diese schlechten Zähne, teils verfault, teils ausgebrochen, dann bekommt man auch keine vernünftige Arbeit mehr. Selbst mit absolut guten Papieren, mit Studium und Doktorarbeit ist da überhaupt nichts mehr zu machen. Auch nicht, wenn man mal der bekannte Promi war. Das schützt einen nicht vor solchen Talfahrten. Warum es auch immer geschehen sein mag, die Gesellschaft ächtet einen. Die Medien betreiben ihre sinnverbiegenden Hetzjagden, mit denen sie Auflagen und Zuschauerqouten, zu Lasten der Betroffenen, steigern.. Es wird ein großes Geschäft mit der Not und Armut gemacht. Zur Besänftigung der eigenen Gewissen spendet man. Macht man Sendungen, die beweisen, wie man Einzelschicksalen hilft. Oftmals hat die Hilfe so nie wirklich stattgefunden. Das erfahren die davon Betroffenen aber erst hinterher. Und die Öffentlichkeit erfährt es nicht, denn die Medien geben ja nicht zu, was sie da so munter für sich treiben. Sie sind die vierte Gewalt im Staat, gegen die einzelne Gruppen so gut nicht ankommen. Den Betroffenen bleibt gar nichts, außer die Realität zu verdrängen, so sie es können. Es hilft kein Aufschrei, denn es sind sinnlose Aufschreie, die niemand hört und hören möchte.

Verhältnisse wie in Amerika und ein ehemaliger beratender Gesundheitsminister in USA
 
Straßenambulanzen fahren durch die Städte und versuchen, den Menschen zu helfen. Doch die Mittel um helfen zu können sind für diese sehr begrenzt. Wir haben sie in Deutschland, die amerikanischen Verhältnisse. Während ein ehemaliger FDP-Minister in Amerika das Gesundheitssystem mit aufbauen soll.

Ex-Gesundheitsminister Bahr kümmert sich um "Obamacare"
Quelle: http://www.heute.de/ex-gesundheitsminister-bahr-kuemmert-sich-um-obamacare-31744260.html

Ob das auch so eines wird, wie wir es jetzt in Deutschland zu beklagen haben? Denn bevor dieser Herr in unserem Land Gesundheitsminister war, da war es wenigstens noch ein kleines Bisschen besser. Gut war es da aber auch schon nicht mehr. Das Gesundheitssystem in Deutschland hatte sich erst in der ersten Regierungszeit der SPD unter einem Bundeskanzler Willy Brand gebessert. Heute ist es schlechter als je zuvor.

Ein Zahnstatus wie er abschreckend auf Zigaretten-packungen gezeigt werden soll - und doch nie geraucht

 
Zurück zu den Zähnen. Wer sich diese nicht anständig behandeln lassen kann, der bekommt sehr schnell einen Zahnstatus wie den, den man jetzt auf Zigarettenpackungen abdrucken will. Unvorstellbar aber wahr, so etwas tun
schockbildzigarettenpackung Politiker, EU-Politiker, den Menschen an. Den Menschen von deren Steuergeldern sie lebten und leben.

Diskutiert diesen Artikel im Forum (2 Antworten).

Zusätzliche Informationen